Arbeitnehmer-Perspektive – Erhöhen Sie Ihre Rente mit Hilfe Ihres Arbeitgebers

Der Staat setzt auf private Initiative. Mit dem Gesetz zur Verbesserung der betrieblichen Altersversorgung begünstigt er die Vorsorge durch den Betrieb. Innerhalb vorgegebener Grenzen bleibt der Beitrag dafür steuer- und sozialabgabenfrei. Das bedeutet für Sie: Ihr Nettoaufwand für die Vorsorge sinkt. Kurz gesagt „mehr Vorsorge fürs Geld“.

Ihre Vorteile im Überblick:

  • Beiträge innerhalb vorgegebener Grenzen steuer- und sozialabgabenfrei
  • wahlweise lebenslange Rentenzahlung oder einmalige Kapitalzahlung
  • Rentenbeginn flexibel ab dem 62. Lebensjahr festlegbar
  • Berufsunfähigkeitsvorsorge ohne individuelle Gesundheitsprüfung möglich
  • Mitnahme bei Arbeitgeberwechsel möglich

Wie rechnet sich die betriebliche Altersversorgung (bAV)?

Mit einer steuer- und sozialversicherungsbegünstigten bAV sichern Sie sich Ihren gewohnten Lebensstandard auch im Alter. Denn Sie bekommen bei Ablauf eine lebenslange Rente oder eine einmalige Kapitalzahlung.

Übrigens: Je früher Sie Ihre Zukunft in die Hand nehmen und mit der Vorsorge starten, desto höher wird später Ihre zusätzliche Rente sein.

Betriebliche Altersversorgung (bAV) rechnet sich.

TPC_bAV_rechnet-sich