Arbeitnehmer-Perspektive – Die Betriebsrente wird von Arbeitnehmern massiv unterschätzt

Vorsorgeziele der Arbeitnehmer sind hoch gesteckt

  • Jeder Zweite will nicht bis zum gesetzlichen Rentenalter arbeiten
  • 91 % wollen sich nicht mit einer Grundversorgung zufrieden geben
  • 63 % fühlen sich nicht gut abgesichert

Bereitschaft zur bAV

  • 60 %  würden eine bAV nutzen, wenn der AG sich beteiligt (kostenneutral für Arbeitgeber möglich)
  • 85 % wissen nicht, dass der Arbeitgeber eine bAV anbieten muss (Information und Dokumentation)
  • Viele würden mehr als 4 % steuerfrei sparen wollen (z.B. über Unterstützungskasse möglich)

Informationsbedarf der Mitarbeiter ist das größte Problem der bAV

  • Kündigung, Insolvenz des Arbeitgebers, Arbeitgeberwechsel
  • Sicherheit, Rendite, Anlageformen, Art der Leistungsauszahlung
  • Steuerliche Behandlung, gesetzliche Regelungen

Wahrgenommene Vorteile von bAV-Besitzern aus Einzelinterviews

  • Besonders lukrative Form der Altersvorsorge
  • Ersparnis Steuer und Sozialversicherung macht bAV attraktiver als andere Altersvorsorgeprodukte
  • Die Vorsorge wird weniger „schmerzhaft“ für die persönlichen Finanzen empfunden
Deutlichen Nachholbedarf gibt es bei der Informationspolitik der Unternehmen
Nicht einmal jeder vierte Arbeitnehmer fühlt sich von seinem Arbeitgeber gut informiert

Quelle: TNS Infratest